Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

bei Schulkindern und Jugendlichen

 

Sehr geehrte Eltern,

 

bitte beachten Sie folgende Hinweise der Handreichung.

 

Anbei auch das Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Schulbesuch nach den Herbstferien.

Die Gesundheitsbestätigung benötigen wir, bis auf weiteres, nach jedem Ferienabschnitt. Bitte beachten Sie, dass wir ohne Abgabe Ihr Kind nach Hause schicken müssen, bis uns die Bestätigung vorliegt. Wir bitten um Verständnis.

 

Download
Umgang mit Krankheitssymptomen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB
Download
Formular Gesundheitsbestätigung Schule R
Adobe Acrobat Dokument 233.4 KB


Eine Woche - fünf verschiedene Berufsfelder

Die Joberkundungstage der Achtklässler

 

25.09.2020 - In Kooperation mit der Gewerbeakademie der Handwerkskammer starteten die Achtklässler der GMS zum Schuljahresbeginn mit Ihren Lehrern Stefanie Reisinger, Julia Ulses, Alexander Hanafi und Tobias Sigg zu den Joberkundungstagen in Appenweier.

Eine Woche lang gab es jeden Tag abwechselnde Workshops in verschiedenen Berufsfeldern zur Auswahl. 

 

So konnten die Schülerinnen unter fachlicher Anleitung der Berufsschullehrer im Frisörhandwerk arbeiten, Roboter programmieren, in der Schreinerei einen Bilderrahmen schreinern, Fahrradantriebe in der Fahrrad/KFZ-Werkstatt reparieren und eine Metallbox in der Metallverarbeitung herstellen.

 

Eine Fortsetzung findet in zwei Wochen in der Berufsakademie Offenburg statt. Diesmal in den Berufsfeldern IT Soft-/Hardware, Wirtschaft/Verwaltung, Mechatronik und Medien.


Das neue Schuljahr startet

mit der Eröffnung der neuen Schulsporthalle

 

14.09.2020 - Endlich ist es soweit. Die neue Sporthalle ist fertig.

Die multifunktionale Halle, die in drei vollwertige Kleinfelder aufgeteilt werden kann, bietet vielfältige Möglichkeiten für einen modernen Schulsport an unserer Schule.

 

Die Lehrerinnen und Lehrer machten sich bereits mit den neuen Möglichkeiten vertraut, um den Sportunterricht in den Klassen 1 - 10 pünktlich zum Schuljahresstart in der angesagten Sportstätte auszurichten. Neben den klassischen Sportgeräten, gibt es auch viele neuartige Möglichkeiten, zum Beispiel einen "Action-Bereich" für tollen Kletterspaß für die Kleinen und Großen.

 

In den nächsten Wochen geht es mit dem Schulneubau in großen Schritten weiter. Die alte Halle wird abgerissen und an ihrer Stelle entsteht das neue Schulzentrum der Gemeinschaftsschule Rust. Wir alle freuen uns darauf!


Liebe Eltern, liebe Schüler,

 

das Schuljahr 2019/2020 geht zu Ende und die Sommerferien stehen vor der Tür. Es war ein

außerordentliches Schuljahr, vor allem in den vergangenen fünf Monaten- mit Ereignissen und Verordnungen, die keiner von uns noch zur Jahreswende für möglich gehalten hätte.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Ihnen, liebe Eltern, für Ihren Einsatz in allen Phasen der Schulschließung bedanken. Sie haben uns in der Krisenzeit sehr engagiert unterstützt und gemeinsam haben wir versucht, das Beste aus der Situation zu machen.

 

Unser Dank gilt außerdem dem Kollegium, das motiviert nach Möglichkeiten gesucht hat, um alle Schülerinnen und Schüler auch unter den neuen, wechselnden Bedingungen bei ihren Lernprozessen stets optimal zu unterstützen. 

 

Falls in den Ferien irgendwelche Entwicklungen entstehen sollten, die die geplante Öffnung der Schule in Frage stellen, werden Sie umgehend von uns informiert. Schauen Sie bitte im Zweifelsfall auf unserer Homepage (https://www.schule-rust-grafenhausen.de/).

 

Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern der Klassen 4 einen guten Start an den weiterführenden Schulen, den 9.-Klässlern für die weitere berufliche Zukunft viel Erfolg.

 

Ihnen allen wünschen wir schöne und erholsame Sommerferien. Bleiben Sie gesund!

 

Es grüßen Sie im Namen des ganzen Kollegiums und der schulischen Mitarbeiter

 

Christian Moser (Rektor) und Britta Schubert  (Konrektorin)

 

 


Informationen für die neuen Fahrschüler der Klassen 5 und für alle anderen Fahrschüler zum neuen Schuljahr 20/21 finden Sie hier!


Die Schulsozialarbeit ist weiterhin telefonisch und per E-Mail zu erreichen:  

Sarah Wojan (Rust)
Diensthandy: 0157 / 82864500
E-Mail: schulsozialarbeit-rust@awo-ortenau.de
 
Jaqueline Schmitt (Kappel-Grafenhausen) 
Diensthandy: 0157 / 76425133
 

Information zur Schulschließung:

Pressemitteilung Nr. 6

15.03.2020 - Nach Abstimmungen zwischen Grund- und Gemeinschaftsschule (hier die Standorte Grafenhausen und Rust), Kita-Trägern und Gemeinde steht im Ergebnis fest, dass allen Eltern empfohlen wird, ihre Kinder bereits morgen Früh, Montag, den 16.03.2020 nicht mehr in die jeweiligen Einrichtungen zu bringen.

Grundlage dieser Empfehlung ist ein dringender Appell der Landesärztekammer Baden-Württemberg, am Montag nicht zu einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus durch volle Klassen und Kitas zu sorgen.

Für die Schulkinder hat daher das Fernbleiben vom Unterricht keine Konsequenzen. Es wird dringend darum gebeten, dass die Eltern ihre Kinder über die üblichen Wege in den jeweiligen Einrichtungen abmelden.

Unterrichtsmaterialien für die Schule können in den jeweiligen Eingangsbereichen

  • am Montag, 16.03.2020, von 11-14 Uhr und
  • am Dienstag, 17.03.2020 von 8-12 Uhr abgeholt werden.

Für alle anderen Kinder endet der jeweilige Betrieb wie am Montag einrichtungs- und stundenplanüblich.

 

Aufgrund der sich ständig entwickelnden Situation wird grundsätzlich daraufhin gewiesen, dass alle aktuellen Informationen auf der Website der Gemeinde veröffentlichen werden: www.rust.de


Ab Dienstag, 17. März bis einschließlich Ende der Osterferien bleiben die Schulen aufgrund der schnellen Verbreitung des Coronavirus geschlossen. Ausschließlich Kinder, deren beide Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur berufstätig sind, können über die Hotline der Gemeinde Rust in einer Notfallgruppe betreut werden.

 

Sollten Sie aufgrund der aktuellen Lage Ihr Kind am Montag krankmelden, entstehen Ihnen dadurch natürlich keine Nachteile. Die Krankmeldung erfolgt wie gewohnt über E-Mail oder Telefon. Etwaige Aufgaben werden Ihnen dann wie gewohnt auf elektronischem Wege zugestellt. 

 

Folgender Link führt zur Homepage der Gemeinde Rust und deren Hotline:

 

https://www.rust.de/de-de/neues-aus-rust/aktuelles-aus-rust/gemeinde_news/schliessung_von_schulen_und_kindertagesstaetten-2020-03-13-1649


(Hotline 07822-8645-99, Sa, 14.03.,  9-12 Uhr, zu den Dienstzeiten am Montag, Frau Häcker, 07822-8645-34)

Download
Elternbrief zur Schulschließung - 14.03.2020
Corona Schließung der Schule 14.3.20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 341.4 KB

Anmeldung für die neuen Klassen 5:

 

Mittwoch, 11. März 2020,
8 - 12  /  13 - 16 Uhr
Donnerstag, 12. März 2020,
8 - 12  /  13 - 17 Uhr

 

jeweils in der Schule Grafenhausen, Schulstraße 5

Bitte zur Anmeldung mitbringen:

  • Blatt 3 und Blatt 4 der Grundschulempfehlung (GSE),
  • Kinderausweis,
  • Impfpass des Kindes.

Bitte Anmeldebogen ausdrucken und ausgefüllt mitbringen!

Download
Anmeldebogen GMS Schulj. 2020_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 182.2 KB



Gemeinschaftsschule Rust/Kappel-Grafenhausen

So kommt Ihr Kind zur Schule 

 

Sehr geehrte Eltern,

 

wir freuen uns, dass Sie sich für die Gemeinschaftsschule Rust/Kappel-Grafenhausen entschieden haben. In den als Download unten bereitgestellen Elternbriefen finden Sie Informationen zur Verkehrsanbindung der Schule und zu den Fahrkarten.

Individuelle Auskünfte zu Verbindungen erhalten Sie über folgenden Link:  www.efa-bw.de

 

Bezug der Schülermonatskarten

 

Für die Kinder aus folgenden Orten aus dem Landkreis Emmendingen ist die Gemeinschaftsschule Rust/Kappel-Grafenhausen ab der Klasse 5 die nächstgelegene Schule:

  • Herbolzheim, Wagenstadt, Bleichheim, Tutschfelden
  • Kenzingen, Hecklingen
  • Malterdingen
  • Rheinhausen
  • Weisweil

 

Zum Download bitte Pdf-Links unten anklicken:

Elterninfo Fahrkarten jetzige Kl. 5,

Elterninfo, Fahrkaten neue Kl. 5,

wichtige Infomationen Fahrschüler

 

Download
Elterninfo Fahrkarten jetzige Kl. 5 NB 2
Adobe Acrobat Dokument 111.0 KB
Download
Elterninfo Fahrkarten neue Kl.5_NB 2019.
Adobe Acrobat Dokument 99.5 KB
Download
Info für alle Fahrschüler_Stand Juni 201
Adobe Acrobat Dokument 133.7 KB


Yo, wir schaffen das!  - 

Verschönerung der Aula mit selbstgebauten Sitzmöbeln

 

Liket online unser Schulprojekt!

https://www.ihrseidderhammer.de/projekt/verschoenerung-der-aula/

 

28.05.2019 - Wir, die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Rust, haben uns

in der SMV über den Wunsch nach Sitzmöglichkeiten in unserer Aula unterhalten.

Wir kamen schnell zu dem Entschluss, eine selbstgebaute Couch aus Paletten zu bauen.

 

Ein paar Wochen später war es soweit: Samstagmorgen, 9 Uhr, Treffpunkt Technikraum.

Es fing an zu stauben und laut zu werden. Anwesend waren Schüler/innen der Klassen 7 und 8 sowie deren fleißige Eltern und einige Lehrer/innen.

Durch die tatkräftige Unterstützung konnten wir in wenigen Stunden neue Palettenmöbel herstellen, die sich wirklich sehen lassen können. Einzigartig und individuell, das sind wir!

 

Das Projekt wurde von der SMV und der Firma Würth unterstützt.

Verantwortliche Lehrer waren Theo Kraus und Raphaela Vietri.

 

Danke an alle Schüler, Eltern und Lehrer, die bei dem Projekt so engagiert mitgemacht haben! 

 


 

Shakespeares Stück entführt uns in laue Sommernächte.

 

Der König möchte seine Tochter Hermia mit dem Edelmann Demetrius verheiraten. Hermia will aber lieber den Stallburschen Lysander heiraten. Verzweifelt flieht Hermia mit Lysander in den Wald, gefolgt von ihrer Schwester Helena und Demetrius, dem Edelmann.

 

Im Wald treffen diese auf so allerlei sonderbare Gestalten,

Elfen und Kobolde und den König der Waldgeister, der ernsthafte Probleme mit seiner Ehefrau, der Waldkönigin hat. In diesem Schlamassel hilft nur Zauberei und wer könnte das besser als der kleine Kobold Puck? Doch der hat noch viel zu lernen und das Zaubern klappt nicht so, wie er es will.

 

  • Wird am Ende Hermia ihren Lysander heiraten?
  • Was passiert mit Demetrius und Helena?
  • Und werden der Waldkönig und die Waldkönig ihr Problem los?
  • Und da war ja noch die Sache mit dem Esel.
  • Wird sich das ganze Durcheinander am Schluss schließlich auflösen?

 

Lasst euch überraschen und verzaubern!

Wir freuen uns über Ihr und euer Kommen!

- Die Theater-AG -



Wir laufen weiter

und immer weiter!

 

Der Schülersponsorenlauf

am Ruster Frühlingsfest

17. März 2019

Start: 15.30 Uhr

 

 

Liebe Eltern und Freunde,

da der Sponsorenlauf schon fester Bestandteil unseres Schullebens geworden ist und jedes Jahr aufs Neue viel Freude (und viele Spenden) bringt, ist die SMV schon kräftig am Wirken.

 

Wie läuft der Sponsorenlauf ab?

Die Kinder und Jugendlichen suchen ich im Vorfeld ihre persönliche Sponsoren, die einen selbstgewählten Beitrag pro gelaufener Runde spenden.

 

Wann findet der Lauf statt?

Beim Ruster Frühlingsfest am 17. März 2019 starten Ihre Kinder um 15.30 Uhr am Sonnenplatz in der Hindenburgstraße für unsere Schule. Von dort laufen sie zur Kirche und wieder zurück. Je nach Teilnehmerzahl werden die Kinder klassenweise losgeschickt.

 

Wofür laufen die Kinder?

Die Hälfte des erlaufenen Geldes werden wir wieder dem Kinderhospiz Offenburg spenden. Mit der anderen Hälfte versuchen wir wieder Dinge für unsere Schule anzuschaffen, die sich Ihre Kinder wünschen. Außerdem soll dieses Event Spaß machen und das WIR-Gefühl unserer Schule stärken!

 

Was tun Sie dabei?

Sie feuern Ihre Kinder an. Und wenn Sie wollen, dürfen Sie selbst auch gerne Mitlaufen.

 

Wir hoffen auf viele Läufer und Anfeuerer und freuen uns auf den 17. März.

 

Ihre SMV

 

PS: Die Klassen 7 und 9 verkaufen dieses Jahr Kuchen und etwas Deftiges. Die Einnahmen sind für die Klassenfahrten nach England und Berlin.

 

 


Motorische und koordinative Fähigkeiten trainieren

 

18.02.2019 - Karate eignet sich hervorragend, um die motorischen und koordinativen Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen auszubilden. Im Februar kam der Karatelehrer Klaus Betscha zu uns an die Schule, um den Grundschülern einige Trainingsstunden zu geben. Die Schülerinnen und Schüler waren mit vollem Einsatz, hoher Konzentration und Begeisterung dabei. Begleitet wurde das Projekt von den Lehrerinnen Kirsten Kaiser und Melanie Gieske.



Experimentalshow zu Besuch in Klasse 4

 

14.02.2019 - Die Chemie-Eperimentalshow-AG mit Schülern des Städtischen Gymnasiums in Ettenheim zeigte in Rust einen spannende Auftritt rund um chemische Experimente zum Staunen und Mitmachen.

„Unser Ziel war und ist es, dass die Grundschüler bereits in ihrem jungen Alter Freude, Faszination und Interesse an den Naturwissenschaften, insbesondere am Fach Chemie haben. Mit dieser Experimentalshow konnten wir in vielen Köpfen der Viert-Klässler Interesse am Fach wecken und sie für uns und unser Stück begeistern. Sie nehmen nicht nur eine Goldmünze mit nach Hause, sondern auch die Erinnerung an ein tolles Erlebnis und vielleicht wirklich die Faszination für die Chemie.“  Biologie- und Chemielehrer David Stocker betreute das Projekt.


Lesen

 

Von Momo bis Harry Potter -

hohes Niveau beim Vorlesen: 

Der Aktionsmonat der GMS

 

16.01.2019 - Der Vorlesemonat endete mit einer großen Überraschung. Gab es doch gleich zwei Gewinner des Vorlesewettbewerbes.

In der  Gemeinschaftsschule steht für die Klassenstufen 5 und 6 eines klar im Fokus: Lesen. Nicht nur im unterrichtlichen Konzept ist die Leseförderung verankert, auch klassenübergreifend finden Projekte statt, die den Schülerinnen und Schülern die zentrale Kulturtechnik nahebringen sollen und Spaß am Lesen erleben lassen.

 

Eines dieser Projekte ist der Vorlesemonat. Der begann in diesem Jahr mit dem Vorlesetag am 16. November. Deutschlehrer Wolfgang Bay organisierte in Kooperation mit der Dozentin und Vorleseexpertin Franziska Trischler von der Pädagogischen Hochschule in Freiburg einen Vorlesetag, an dem 15 Studierende den Kindern der fünften und sechsten Klassen aus den Klassikern ihrer Jugend vorlasen.

 

 

 

Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule

 

„Die Studierenden besuchen ein Seminar zum Thema Vorlesen. Durch die Kooperation mit der GMS Rust/Kappel-Grafenhausen können sie Theorie und Praxis großartig miteinander verknüpfen und erfahren ihr eigenes Können und welche Wirkung dies auf die Kinder hat“, bewertet Trischler die Zusammenarbeit, die sich mittlerweile etabliert hat. Für Bay ist die Kooperation mit der PH Freiburg auf einer anderen Ebene sehr angenehm: „Die Studierenden können hervorragend vorlesen und ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern damit nicht nur ein ganz besonderes Erlebnis, sondern dienen auch als Vorbilder für den Vorlesewettbewerb, der einen Monat später stattfindet.“

 

Für diesen bereiten sich die Schülerinnen und Schüler, angeleitet durch die Deutschlehrerinnen Jutta Lederle-Binkert, Christine Laube und Donna Pawlowski, einen Monat vor. Aus selbstgewählten Texten lesen die jungen Vorleserinnen und Vorleser erst ihren Klassen vor. Die Klassensieger traten dann am 15. Dezember gegeneinander an. Bei dem Vorlesewettbewerb vor über hundert Zuschauern in der Aula der Ferdinand-Ruska-Schule zeigte sich das Können der Schülerinnen und Schüler. „Das Niveau unserer Vorleserinnen ist sehr hoch und die Leistungsdichte ebenso“, fasste Rektorin Maria Gut die Leistungen der Kinder zusammen. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass es am Ende zwei Siegerinnen gab. Die Jury, bestehend aus fünf Lehrerinnen, kürte Stella Trotter aus der fünften Klasse und Elena Minarek aus der sechsten Klasse.

 

Elena Minarek wird die GMS Rust/Kappel-Grafenhausen beim bundesweiten Vorlesewettbewerb im März 2019 vertreten. Wir wünschen ihr dabei viel Spaß und Erfolg!


Spendenaktion für das Tierheim in Lahr

 

01.01.2019 - Die Freude war groß im Tierheim in Lahr. Haben doch die Siebtklässler mit ihren Lehrerinnen Sarah Leppert und Susanne Wacker eine Futterspendenaktion organisiert und in der letzten Dezemberwoche den Erlös dem Tierheim Lahr überreicht. Es kam einiges zusammen. Zwölf Schülerinnen und Schüler haben die Spende übergeben und durften sich in Ruhe das Tierheim mit ihren tierischen Bewohnern in Lahr ansehen. Das Tierheim Lahr bedankt sich noch einmal ganz herzlich bei allen Spendern und  Helfern!

 


Neue Spiele für die Grundschüler

Stylische Sitze für die Sekundarschüler

Spende für einen guten Zweck

 

06.12.2018 - Die Grundschüler der Gemeinschaftsschule dürfen sich freuen. Sind doch gerade neue Brett- und Kartenspiele im Wert von über 400 Euro eingetroffen.

 

Möglich machten dies die zahlreich gelaufenen Runden beim Ruster Sponsorenlauf, der jedes Jahr von der SMV (Schülermitverantwortung) unter Leitung von Lehrerin Raphaela Vietri organisiert und durchgeführt wird und mittlerweile ein festes Highlight des Ruster Frühlingsfestes ist. Auch dieses Jahr hatten wieder viele Schüler*innen und Lehre*innen unzählige Runden für den guten Zweck gedreht und eine Riesengaudi veranstaltet.

 

Ein zweiter Anteil der Erlöse wird für neue Sitzmöbel der Sekundarschüler für Lernpausen verwendet. In einem Projekt gestalten und bauen Schülerinnen und Eltern selbst die stylischen Sitze, unterstützt von Techniklehrer Theo Kraus.

 

Ein weiterer Teil der Einnahmen wurde einem guten Zweck gespendet. Nochmals einen großen Dank an alle Läuferinnen und Läufer, Sponsoren und Helfer!


Schule überrascht neuen Rektor

 

28.09.2018 - Die Überraschung war perfekt, als sich die gesamte Schule - das Kollegium, die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10, die Service- und Hausmeisterei, die Verwaltung und Schulsozialarbeit - nach der großen Pause auf dem Schulhof versammelte und dem neuen Schulleiter der Grund- und Gemeinschaftsschule Christian Moser zu seinem neuen Amt gratulierte. Die 7. Klässler performten unter Leitung ihres Musiklehrers Tobias Sigg den Song Achtung und die Schulgemeinschaft überreichte anschließend einen Gutschein für ein Dinner zu zweit.

 

Vor fünf Jahren kam Christian Moser als L:ike-Lehrerfortbildner und Musiklehrer an die Gemeinschaftsschule Rust. Schon bald entschied er sich, den scheidenden Schulleiter Dr. Karl-Heinz Debacher als Konrektor zu unterstützen und begleitete die Weiterentwicklung der Schule. Ab diesem Schuljahr bestellte das Schulamt Christian Moser als neuen Rektor. Neben der Passion Schüler zu motivieren und für Neues zu begeistern ist seine Leidenschaft die Musik und seine Band. Wir wünschen unserem Schulleiter für die neuen Aufgaben alles Gute und, dass er bald Unterstützung von einer Konrektorin oder einem Konrektor erhält.

 

Die offizielle Amtseinführung durch das Schulamt Offenburg findet am 28.11. in der Rheingießenhalle statt. 


Grund- und GMS Rust:  1. Elternabend am Donnerstag, den 11.10.2018, 19.30 Uhr - Schule Rust -



Bild: Hochseilgarten Kenzingen
Bild: Hochseilgarten Kenzingen

Die GMS Siebener klettern im Hochseilgarten bis zum Umfallen

 

 

21.09.18 - Sportunterricht, Teambildung, Spaß haben - unter diesem Motto stand unser Ausflug am Freitag in den Hochseilgarten in Kenzingen. Ein toller Tag für alle - vielen Dank an unsere Begleiter Sarah Wojan /Schulsozialarbeit, Irene Preschle /Lernbegleitung, Fr. Buser/ Mutter, die Lehrer Sarah Leppert und Patrick Isele / beide Team 7, die Eltern, die den Bring-  und  Abholdienst übernahmen (unsere sensationellen Eltern sorgen für den Shuttletransfer :) und die 40 wagemutigen Buben und Mädchen, die sich in höchste Höhen trauten, Indiana-Jones- Qualitäten zeigten und sich gegenseitig unterstützten. 


Ferdinand-Ruska-Schule: 1. Elternabend am Donnerstag, 27.9.2018, 19.30 Uhr - Schule Grafenhausen - zum aktuellen Elternbrief -


Rekord: 73 Fünftklässler starteten in der Gemeinschaftsschule Rust-Kappel-Grafenhausen -  Übernachtung in Zelten und unter freiem Himmel im Naturzentrum

1.09.2018 - Ein bisschen Stolz dürfen der frische Schulleiter Christian Moser, Schulleiterin Maria Gut und GMS-5-Leiter Wolfgang Bay schon sein. 

Zeigen doch die rekordverdächtigen 73 Neuanmeldungen für die GMS Rust/ Kappel-Grafenhausen das Vertrauen und den Zuspruch der Elternschaft für die im dritten Jahr blühende neue Schule.

 

Die Sporthalle der Ferdinand-Ruska-Schule in Grafenhausen war am Dienstagnachmittag dementsprechend prall gefüllt mit Eltern, Omas, Opas, Verwandten und Freunden der Neuschüler, die aufgeregt der Begrüßung mit Bässen und dem Sound der Schulband mit ihrem Leiter Alexander Hanafi lauschten. Die Schülerinnen und Schüler kommen mittlerweile nicht mehr nur aus aus Rust und Kappel/Grafenhausen, sondern zahlreich aus den umliegenden Gemeinden von Kippenheim im Norden, über Rheinhausen, Weisweil bis Kenzingen und Herbolzheim im Süden.

 

Der Dienstagnachmittag ist Auftakt von zwei aufregenden Aktionswochen und wurde beschlossen mit den Wünschen und Erwartungen der Kinder, die an Luftballons auf dem Schulhof in den Himmel stiegen.

 

Das Lehrerteam freut sich nun auf die gemeinsame Arbeit in den nächsten zwei spannenden Wochen. So werden die Fünftklässler zum Beispiel noch nicht im Klassenverband unterrichtet.  Das bietet viele Gelegenheiten Mitschüler, die neue Umgebung und die neuen Abläufe einer Ganztagesschule kennen zu lernen. Aber auch die Lehrer*innen lernen die Kids in einem anderen Setting aus verschiedenen Perspektiven kennen. Viel Raum für Begegnung und soziale Interaktion, aber auch für wertvolle erste Erkenntnisse - geht es doch auch darum herauszufinden, wo der einzelne Schüler steht, um das, was die Gemeinschaftsschule ausmacht auch durchführen zu können: ein differenzierendes Unterrichten in den nächsten Lernwochen.

 

Teamleiter Wolfgang Bay möchte deshalb auch noch einmal ausdrücklich die Unterstützung der Eltern loben. “Die Schule ist richtig toll im Ort angekommen. Sowohl die Feuerwehr, das Naturzentrum Rust  mit seinem Leiter Alexander Schindler, aber auch die Elternschaft insgesamt unterstützen unsere Arbeit enorm mit ihren Ideen und Ressourcen. So bekommen wir zum Beispiel von der freiwilligen Feuerwehr Rust und von Eltern, die beim THW arbeiten ein großes Zelt für unsere erste Übernachtung am Allmendsee zur Verfügung gestellt. Trotz des tollen Sommers weiß man schließlich nie, ob es nicht doch plötzlich zu regnen beginnt. Einige Kids erleben ihre erste Nacht unter freiem Himmel. Am nächsten Tag organisieren die Eltern ein Frühstücksbuffet für alle am See.  All das schafft unvergessliche Momente und diese schaffen wir Lehrer nur mit der tollen Unterstützung der Eltern.”

 

Rektor Christian Moser und Schulleiterin Maria Gut möchten sich deshalb auch noch einmal ausdrücklich bei allen Helferinnen und Helfern für die tolle Unterstützung und den gelungen Start bedanken.

 

Das GMS-5_Team:

Teamklassenleiter Christine Laube, Simon Fischborn, Wolfgang Bay

Team 5: Donna Pawlowski, Mone Kemper (Inklusion), Anne Mader (Sprachen und Sport), Wolfgang Schäffner


Nachlese: Besuch der 8. Klasse bei unserem Bildungspartner Mosolf

 

20.07.18 - Die 8. Klasse führte im Rahmen der Berufswegeplanung bei unserem 

Bildungspartner Mosolf in Kippenheim eine Betriebsbesichtigung durch. Die Schüler erhielten einen Einblick in das Tätigkeitsfeld, die Abläufe und die Berufe bei Mosolf. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von ihren Lehrern Stefanie Dick und Theo Kraus.


Bitte beachten Sie die neuen Informationen zur Schülerbeförderung:

  • Informationen für alle Fahrschüler
  • Informationen für neue Fahrschüler, Klasse 5
  • Fahrpreiserhöhung
  • aktualisierte Fahrpläne 

Hier direkt lesen!

 


Nachlese: Grundschüler halten sich fit

ein Bericht von unseren Schülerreportern Luisa und Leon, beide Kl. 4

 

Am 11.05.18 fand an der Ferdinand-Ruska-Schule Kappel-Grafenhausen der diesjährige Grundschulsporttag für alle Kinder der Klassen 1-4 statt. Erstmals nahmen daran auch die vierten Klassen der umliegenden Schulen Rust und Kappel teil. So konnten sich die Viertklässler der verschiedenen Schulen schon einmal kennenlernen. Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und von ihrem Gruppenleiter durch die ansprechenden Stationen geführt. Begeistert durchliefen die Schülerinnen und Schüler einen kompletten Schulvormittag lang Stationen wie Wikinger-Schach, Tanz, Fußball, Geräteturnen oder Ball-Arena. Alle hatten viel Spaß und werden sich noch lange an diesen besonderen Tag erinnern.


Theater-AG:

 

Was ist los in Viertelland?

Ein Theaterstück über Toleranz

nach einem Buch von Gina Ruck-Pauqet

 

aufgeführt von den Schülerinnen und Schülern der Ferdinand-Ruska-Schule Grafenhausen und der Gemeinschaftsschule

 

Am Donnerstag, den 21. Juni 2018,

um 19 Uhr,

in der Sporthalle in Grafenhausen.

 

Eintritt frei

 

Schüler-Vorstellung am Freitag, 22. Juni, 10 Uhr!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir laden ganz herzlich zu unserer Schüler-Vorstellung am Freitag ein. Das Stück ist geeignet für Schüler ab Klasse 3

Bitte meldet euch dafür an (07822-6795). Wir freuen uns über euer Kommen.

 

 

Die Theater-AG

Leitung: Jutta Lederle-Binkert, Britta Dier

 

Zu den Stücken der letzten Jahre hier klicken!


Frühlingsfest in Grafenhausen

 

Die Ferdinand-Ruska-Schule mit Gemeinschaftsschule lädt am

  • Samstag, den 12. Mai 2018
  • von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr

auf dem Schulgelände Grafenhausen und der Sporthalle zum Frühlingsfest ein!

 

 

Geboten werden zahlreiche Mitmachaktionen für die Kinder- und Jugendlichen und eine Kaffee- und Kuchenbar für Eltern und Freunde. 

  • Lustiges Klobürstenfußball,
  • Spritzwandschießen,
  • Hüpfrallye- und andere Aktionspiele,
  • zahlreiche Bastelangebote,
  • Kinderschminken, Tombola, Büchermarkt
  • und vieles mehr!

Das Fest wird von den Eltern und dem Förderverein organisiert und durchgeführt.

Dafür allen Helferinnen und Helfern vielen Dank!

Die Einnahmen des Festes fließen in Projekte des Fördervereins und der Klassen.

 

Wir freuen uns über regen Besuch und darauf, mit vielen Kindern, Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten und allen anderen ein paar nette Stunden rund um das Schulgebäude zu verbringen!

 


Neue Busverbindungen ab März 2018 nach Grafenhausen

 

26.02.2018 - Ab März wird eine neue ÖPNV-Bus-Linie durch die SBG Südbadenbus GmbH eingerichtet (Linie 7235), die den bestehenden Taxi-Shuttle-Service ab Herbolzheim ablösen wird. Dies bedeutet, dass Ihre Kinder ab 1.3. mit dem Bus zur Schule fahren können.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise im Elterninformationsbrief zum Erwerb der Fahrkarten und die Fahrpläne mit den neuen Abfahrtszeiten. Die Fahrpläne haben wir für Sie in der Anlage zusammengestellt.

 

Den gesamten Fahrplan können Sie auch downloaden unter www.suedbadenbus.de

Für weitere Zug-/Bus-Verbindungen (relevant vor allem für Kinder aus Malterdingen/Kenzingen) nutzen Sie bitte diesen Link: www.efa-bw.de

 

Informationen zu Fahrkarten und Buspläne finden sie im Elterninformationsbrief:

  • Wie erhält mein Kind die Fahrkarte?
  • Was kosten die Fahrkarten und an wen muss ich den Betrag überweisen?
  • Bis wann muss ich das Geld überwiesen haben, damit mein Kind rechtzeitig am Monatsanfang die Fahrkarte bekommt?
Download
Elterninfo Busverbindung ab 01.03.2018.p
Adobe Acrobat Dokument 357.6 KB

Wir beraten Sie gerne!

Tag der offenen Tür der GMS stieß auf großes Interesse

 

20.01.2018 - Zahlreiche Schülerinnen und Schüler besuchten am Samstag mit ihren Eltern den Tag der offenen Tür in Grafenhausen. Wie funktioniert Lernen an einer Gemeinschaftsschule und wie ist das gemeinsame Lernen im Grund-, Mittleren und Erweiterten Niveau organisiert? Wie plant man mit dem Lerntagebuch seine individuelle Lernzeit?  Welche Busverbindungen gibt es zur Schule?

Eltern der fünften und sechsten Klassen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitung und Bildungspartner beantworteten die Fragen der interessierten Besucher und berichteten über ihre Erfahrungen und ihre Arbeit.

 

Die Schulband unter der Leitung von Alexander Hanafi und Konrektor Christian Moser eröffnete kurz zuvor den bunten Vormittag mit seinen zahlreichen Angeboten und Aktionen zum Mitmachen. Schulleiter Dr. Karl-Heinz Debacher und Maria Gut begrüßten die Gäste.

 

Auch die Mitmachangebote boten einiges:  Hunde-AG, Firma Kieninger, Lesetraining,  Lerncoaching, Mathe live, Schnupperprobe mit der Band, gesunde Shakes selber mixen, Nistkästen bauen mit dem Naturzentrum, außerdem Informationen zur Inklusiven Förderung, der Berufsorientierung, Schulsozialarbeit, des Mathematik-, Fremdsprachenunterrichts und der musischen Fächer.

 

Haben Sie noch weitere Fragen? - Wir beraten Sie gerne!

 

Wichtige Termine:

Anmeldung für die neuen Klassen 5

  • Mittwoch, 21. März 2018, 8 - 10 / 13.30 - 15 Uhr
  • Donnerstag, 22. März 2018, 8 - 12 / 13.30 - 16 Uhr

 

jeweils in der Schule Grafenhausen


Zwei neue, starke Bildungspartner

 

19.01.2018 - Seit Kurzem haben wir zwei neue Bildungspartnerschaften, einmal mit der Firma ACM Auto-Service u. Umschlag-Center Mosolf GmbH in Kippenheim und der Firma LMT Kieninger GmbH in Lahr. Somit können wir weitere berufliche Bereiche abdecken.

 

Lehrerin Stefanie Dick koordiniert die Arbeit mit den neuen Partnern: „Die Praktika der 8. Klässler stehen im März an und der Sinn der Bildungspartnerschaft ist natürlich, dass diese zum Vorteil unserer Schüler genutzt werden. Wir bieten vielfältige berufsorientierende Aktivitäten wie Betriebsbesichtigungen, Azubitage und Expertenrunden an, bei dem unsere Schülerinnen und Schüler mit deren Eltern bei der Berufs- und Ausbildungsorientierung unterstützt werden.“ 


Die neuen und alten Bildungspartner in der Übersicht:

  • LMT Kieninger GmbH, Lahr - Sonderwerkzeugsysteme, Zerspannmechatronik
  • ACM Auto-Service u. Umschlag-Center Mosolf GmbH, Kippenheim - Fahrzeuglogistik, Karosserie- und Fahrzeugmechanik, Kfz-Mechatronik, Fahrzeuglackierung

  • Kopfmann Elektrotechnik GmbH , Teningen-Köndringen - Energie- und Gebäudetechnik
  • Naturzentrum Rheinauen, Rust
  • Europa Park, Rust

 

Weitere Informationen zu unserer Ausbildungs-, Schul- und Studienbegleitung finden Sie auf unserer Ausbildungsseite!


Zwei Elterninformationsbriefe der Ferdinand-Ruska-Schule

zum Eislaufen und den Weihnachtsterminen. Hier ansehen ....


Audio-Adventskalender der Klasse 4

 

01.12.2017 - Es ist wieder soweit. Jeden (Schul-)Tag bis Heilig Abend wird ein Fensterchen unseres Adventskalenders geöffnet. Vor der ersten großen Pause über die Schulsprechanlage und hier zum Nachhören online.

 

Dieses Jahr hat sich die Klasse 4 der Ferdinand-Ruska-Schule mit ihrem Klassenlehrer Simon Fischborn etwas ganz Besonderes ausgedacht:

 

Hinter jedem Türchen verstecken sich kurze, liebevoll vertonte Weihnachtsgrüße und Geschichten. Die Schülerinnen und Schüler haben in den letzten Wochen akribisch mit ihren IPads die Beiträge aufgenommen und bearbeitet. Seien Sie gespannt!

 

Viel Spaß dabei wünscht Ihre Klasse 4

 

Hier geht's zu den Türchen ....


Wichtiger Termin!

Einladung zur Info4 - Veranstaltung der Grundschule für Eltern

 

Donnerstag, den 14.12.2017, 19.00 Uhr

Ferdinand-Ruska-Schule, Schulstr. 5, Grafenhausen

 

Das Übergangsverfahren von der Grundschule in eine weiterführende Schule und die weiterführenden Schularten werden von Vertretern den Eltern vorgestellt.


Die Brüder Löwenherz, Hanni und Nanni und Die ??? - der Vorlesetag an der GMS

 

 

17.11.2017 - Spannendes, Lustiges und Nachdenkliches bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 in Grafenhausen zu hören. Eltern, Großeltern, Tanten, Lehrerinnen und Lehrer lasen aus ihren eigenen Jugendbüchern vor und so manchem kamen berührende Erinnerungen aus der eigenen Kindheit und Jugend zurück. Allen Vorleser*innen ein herzliches Dankeschön!

 

Das Üben von Leseverständnis und das Training der Leseflüssigkeit sind einer der Lernschwerpunkte der Gemeinschaftsschule, denn Lesen ist wichtige Schlüsselfähigkeit unserer kulturellen und gesellschaftlichen Teilhabe und nebenbei bereitet es auch noch Vergnügen.

 

Organisiert wurde der Vormittag von der Fachschaft Deutsch der GMS mit Lisa Hauser, Jutta-Lederle-Binkert, Donna Pawlowski und Wolfgang Bay.

 

Wir freuen uns bereits auf das nächste Lese-Highlight, den deutschlandweiten Vorlesewettbewerb, für den die Schülerinnen und Schüler schon fleißig mit ihren Texten trainieren.


Erfolgreicher Start der Erstklässler in die 1. Schulwoche,

Schulleiter Dr. Karl-Heinz Debacher und Maria Gut begrüßen die neuen Fünftklässler der Gemeinschaftsschule

 

16.09.2017 - Am Samstagmorgen war es soweit: Die Erstklässler der Grund- und Gemeinschaftsschule in Rust und der Ferdinand-Ruska-Schule in Grafenhausen starteten mit ihren neuen Klassenlehrerinnen Britta Dier, Sybille Brombacher in Grafenhausen und Andschana Rübecamp und Sandra Bender in Rust, begleitet von Eltern und Familien, in ihren ersten Schultag. Musikalisch umrahmt wurde das Fest mit Liedern der Viertklässler.

 

Bereits am Dienstag zuvor hießen die beiden Schulleiter Karl-Heinz Debacher und Maria Gut und die Klassenlehrerinnen Jutta Lederle-Binkert und Lisa Hauser die beiden neuen fünften Klassen in Grafenhausen herzlich willkommen. Im Foyer der Ferdinand-Ruska-Schule gab es einiges zu bestaunen. Die Siebtklässler präsentierten einen englischen Rap und die Sechstklässler trugen ihre Wünsche für die neuen Schülerinnen und Schülerinnen vor, um anschließend gemeinsam mit ihren Paten Wünsche für das Schuljahr zu überlegen und sie an Luftballons in den Himmel steigen zu lassen.

 

Die Fünfer erlebten eine abwechslungsreiche Woche. Schulhauserkundung, Ganztagesangebote, individuelle Lernzeiten, ein erlebnispädagogischer Tag mit Floßbau im Naturzentrum. Neue, eigene Arbeitsplätze und Rituale gab es zu entdecken. Und das Wichtigste natürlich, Gelegenheit, die neuen Klassenkameraden und Lehrerinnen kennen zu lernen.

 

Die Gemeinschaftsschule wächst und deshalb zogen Mensa, Früh- und Spätbetreuung und Büros der pädagogischen Kräfte in den Sommerferien in neue Containerzimmer östlich der Schule. Diese bleiben die nächsten beiden Jahre während der bevorstehenden Bauarbeiten der Schulhauserweiterung wichtiger zusätzlicher Schulraum bis der moderne Neubau mit seinen großzügigen Fach-, Lern- und Erholungsräumen bezogen werden kann.

 

Elterninformationsbrief Klassen 5:                         Elternbrief Ferdinand-Ruska-Schule:

Download
EB_20.09.2017 Klasse 5 Elterninfo Fr. Gu
Adobe Acrobat Dokument 143.5 KB
Download
1. Elternbrief 18.09.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.1 KB


Timetraveler auf ihrer Reise in die Zukunft -

tolle Abschlussfeier der Neunt- und Zehntklässler

 

14.07.2017-  Hans, Bernd, Gisela - Mia, Emma, Ben und Jonas – die beliebtesten Vornamen der 1950er und 2010er – Jahre spannten den Bogen des Abends. Denn „Zeitreise“ war dieses Jahr das Motto der Abschlussfeier.

 

Gestartet wurde in den 50ern mit Kinderbildern des Schulpersonals, typischen Sprüchen der Zeit und den beliebtesten Namen. Zu jedem Jahrzehnt spielte die Schulband mit ihrem Leiter Christian Moser den passenden Song. Gelandet wurde im Jahr 2017 mit der Übergabe der Abschlusszeugnisse. Schulleiter Dr. Karl-Heinz Debacher und Schulleiterin Maria Gut überreichten feierlich die "Tickets".

 

In seiner Rede lobte Bürgermeistervertreter Franz Andlauer aus Kappel-Grafenhausen die Schülerinnen und Schüler für ihre Leistung, ihnen stünde beruflich eine rosige Zeit bevor. Auch Bürgermeister Kai-Achim Klare folgte sichtlich amüsiert den Darbietungen und „Werbeunterbrechungen“ der Show.

 

Klassenlehrerinnen Julia Kubasta (Kl. 9) und Susanne Wacker (Kl. 10) bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen, erinnerten an so manche Marotten und wünschte den Schülerinnen und Schülern, Familien und Freunden alles Gute für die Zukunft. Einen gemütlichen Ausklang fand der Abend schließlich mit kühlen Getränken und Fingerfood im Foyer.

 


Was kreucht und fleucht im Allmendsee? -

Das neue Programm der Naturerlebnistage im Schuljahr 2017/18

 

21.07.2017 - Im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit dem Naturzentrum Rheinauen werden Themen des Sachunterrichts naturnah und erlebnisorientiert vermittelt

  • Umweltpädagogik ist Schwerpunkt unserer Arbeit

Im Naturzentrum, im Klimawandelgarten, am Allmendsee, im Wald oder auf der Wiese werden neue Lernformen umgesetzt. Umweltbildung und Bildung für Nachhaltigkeit stehen dabei stets im Vordergrund. Unsere Grundschüler arbeiten mit Begeisterung, lernen nachhaltig und werden darüber hinaus für einen sorgfältigen Umgang mit der Natur sensibilisiert.

 

Zum Programm, hier klicken!


Zwei große Aufführungen und tosender Applaus -

Die Theater-AG präsentierte "Komisch" - ein Stück von Bernd Winter

 

30.06. 2017 - Was ist „normal“ und was nicht? Komisch sind immer nur die anderen, so könnte man die Essenz dieses Stückes beschreiben, das die Theater-AG unter der Leitung von Jutta Lederle-Binkert und Britta Dier auf die Bühne brachte.  „Der, der sich für einen Deppen hält“,  „Die mit den unüblichen Klamotten“, „Die drei Laberbacken“, „Das außerordentlich ordentliche Mädchen“, „Der Junge, der nicht spricht“, „Die drei Obercoolen“ und andere Zeitgenossen zeigten uns, komisch sein bereichert unser Leben.

 

Viele Wochen und Tage wurde geprobt. Wir erlebten großartige Anstrengungen mit viel Begeisterung.  Nicht alles funktionierte immer sofort. Kleine und größere Menschen spielten zusammen, von der vierten bis zur achten Klassse.  Wir hörten tolle Sounds von der Schulband! Es herrschte helle Aufregung, Lampenfieber, Spannung und am Ende gab es zwei besondere Auftritte vor großem Publikum und tosendem Applaus! Danke an alle Mitwirkenden! Hier die schönsten Bilder:

Theater-AG:

 

Komisch

Ein Theaterstück über die Anderen

von Bernd Winter

 

aufgeführt von den Schülerinnen und Schülern

der Ferdinand-Ruska-Schule Grafenhausen

und der Gemeinschaftsschule Rust.

 

Am Freitag, den 30. Juni 2017,

um 10 Uhr,

in der Sporthalle in Grafenhausen.

 

Eintritt frei

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir laden ganz herzlich zu unserer Schüler-Vorstellung ein. Das Stück ist geeignet für Schüler ab Klasse 3

Bitte meldet euch an (07822-6795). Wir freuen uns über euer Kommen.

 

Die Theater-AG

Leitung: Jutta Lederle-Binkert, Britta Dier

 


Frühlingsfest in Grafenhausen

 

Die Ferdinand-Ruska-Schule mit Gemeinschaftsschule lädt am

  • Samstag, den 06. Mai 2017
  • von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

auf dem Schulgelände Grafenhausen und der Sporthalle zum Frühlingsfest ein!

 

 

Geboten werden zahlreiche Mitmachaktionen für die Kinder- und Jugendlichen und eine Kaffee- und Kuchenbar für Eltern und Freunde. 

  • Lustiges Klobürstenfußball,
  • Spritzwandschießen,
  • Hüpfrallye- und andere Aktionspiele,
  • zahlreiche Bastelangebote,
  • Kinderschminken, Tombola, Büchermarkt
  • und vieles mehr!

Das Fest wird von den Eltern und dem Förderverein organisiert und durchgeführt.

Dafür allen Helferinnen und Helfern vielen Dank!

Die Einnahmen des Festes fließen in Projekte des Fördervereins und der Klassen.

 

Wir freuen uns über regen Besuch und darauf, mit vielen Kindern, Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten und allen anderen ein paar nette Stunden rund um das Schulgebäude zu verbringen!

 

Bildergalerie:


Vortrag für Eltern:

"Das Lernen lernen"

 

Mittwoch, 5. April 2017, 19.00 Uhr

Gemeinschaftsschule Rust

 

Motivation: Praktische Tipps zur Überwindung von "Null-Bock-Phasen".

Hausaufgaben: Wie Sie Ihrem Kind helfen können, schnell und effizient zu arbeiten.

Kommunikation: Eltern und Kind - gemeinsames Lernen ohne Streit.

Lerntypten: Wie Kinder lernen und welchem Lerntyp Ihr Kind entspricht.

Lernmethodik: Die richtigen Techniken und Lernmethoden für Ihr Kind.

 

Der Vortrag ist kostenlos!



"Manege frei" im Zirkus Rustelli -

Einwöchiges Zirkusprojekt an der Gemeinschaftsschule Rust

 

Das zirkuspädagogische Projekt, das in der Woche nach den Fasnachtsferien an der GMS Rust durchgeführt wird, entwickelt sich unter der professionellen Führung des Freiburger Artistik-Theaters "Mixtura Unica". Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und zahlreiche Eltern werden in der Projektwoche trainieren, die einzelnen Zirkusnummern einstudieren und die Aufführung vorbereiten.  Am Freitag, dem 10. März 2017, 18 Uhr findet in der Rheingießenhalle dann die gigantische Zirkusvorstellung statt zu der alle herzlich eingelanden sind!

Für jedes Talent etwas dabei:

 

Die Vorbereitungen für das große Projekt laufen bereits seit etwa einem Monat. Drei Profiartisten stellten die unterschiedlichsten Bereiche vor: Jonglage, Trapez, Balance, Trampolin, orientalischer Tanz, Ring, Tuch, Leiter, Akrobatik, Seil springen, Clowns, Schwarzlicht, Zaubern, Fakire, Tiere, Musik, Roller und Backstage.

 

Auch die Lehrkräfte entschieden sich für eine Gruppe und bereiten sich auf die spannende Woche vor. Die Zirkuspädagogen arbeiten darauf hin, dass die Schule ohne Vorkenntnisse die Zirkusprojektwoche und das Ergebnis, die Zirkusaufführung, durchführen kann. Sie stellen, um einen krönenden Abschluss zu garantieren, die Zirkusmaterialien, die Kostüme sowie die Musik zur Verfügung. Noch im Vorfeld der Projektwoche wurden von der Backstagegruppe Plakate angefertigt, ein Pressebericht geschrieben und Motive für die Dekoration entworfen.

 

Der Grundgedanke des Artistiktheaters ist es, dass alle Akteure ihre individuellen Fähigkeiten ohne Leistungsdruck entfalten, Lust am Lernen und Freude an der Bewegung bekommen. In den Gruppen, in denen sich unterschiedlicheste Kinder und Jugendliche von Klasse 1-10 befinden, sollen neben Begeisterung und neuen Fertigkeiten Verantwortungsgefühl, Rücksichtnahme sowie Kooperations- und Konfliktfähigkeit gefördert werden.

 

Alle "Künstler ", Gruppenleiter und Helfer sind bereit und freuen sich auf eine kreative, spannende Zirkuswoche mit viel Spaß und vielen begeisterten Zuschauern.


...